Unser Archiv

Informieren Sie sich hier über interessante Beiträge und Veröffentlichungen
des Kreisseniorenrates Ludwigsburg.



Das Miteinander gestalten

Ein Grußwort von Siegfried Dannwolf, Vorsitzender des Kreisseniorenrates Ludwigsburg
und des Ortsseniorenrates Kornwestheim.

Das Miteinander gestalten
2017-07-22_Mitten im Leben_Grußwort SD.pdf (1.31MB)
Das Miteinander gestalten
2017-07-22_Mitten im Leben_Grußwort SD.pdf (1.31MB)





40 Jahre KreisSeniorenRat Ludwigsburg

      
Mi, 25.05.2016 - 12:48       Jubiläumsfeier im Landratsamt am 14. April 2016

Mit lautem Trommelwirbel von „Unschlagbar“, einer Gruppe jugendlicher Trommler aus verschiedenen
Musikvereinen unter Leitung von Bernhard Thumm, begann die Geburtstagsfeier, zu der Kreisseniorenrat
Ludwigsburg e.V. in den grossen Saal eingeladen hatte.In seinem Grusswort betonte Landrat Dr. Rainer Haas die gute Zusammenarbeit und stelle die wertvolle Arbeit für ältere Menschen im Landkreis besonders heraus.
Der damalige Landrat war schon 1976 Mitbegründer des Kreisseniorenrates und noch heute bezuschusst der Landkreis den Seniorenrat mit 8.000,- EURO jährlich.

Dr. Haas sprach über die vielfältigen Angebote der vergangenen 40 Jahre, wie z.B. Veranstaltungen zu Alten-hilfethemen, den Aufbau der Wohnberatung, die dann 1994 dem DRK übergeben wurde und die Betreuung von Grundschülern. Auch die Gründung des Seniorenbüros Ludwigsburg kam aus dem Kreisseniorenrat. Die Fortbildung von Heimbeiräten und Ehrenamtlichen, die Ausbildung zum Heimfürsprecher sowie Projekte zur Gewaltprävention werden immer noch angeboten. Die beiden Vorsitzenden Nora Jordan-Weinberg und Siegfried Dannwolf berichteten aus den 4 Dekaden der Chronik, jeweils abgerundet mit der passenden Musik. Dazu spielte die Coverband „Live“, 6 Herren im frühen Rentneralter, die sich ganz der Musik der Shadows und Cliff Richards verschrieben haben.

Das Grusswort des Vorsitzenden des Landesseniorenrates Roland Sing wurde verlesen, da er leider kurzfristig verhindert war. Auch darin wurde die enge Kooperation gewürdigt und auf das ehrenamtliche Engagement hingewiesen. Die Projekte „Junge Paten für Senioren“, die PC-, Tablet- und Smartphonekurse wurden besonders hervorgehoben und als weitere Themen wurden Kriminalprävention und vorsorgende Verfügungen genannt.
Nach weiteren fetzigen Musikstücken von „Unschlagbar“ und „Live“ bedankten sich die Vorsitzenden bei
den ehemaligen und aktuellen Mitmachern und Vorstandsmitgliedern, die alle ehrenamtlich tätig sind, sowie bei den Mitarbeitern des Landratsamtes für die gute Zusammenarbeit bei vielen Projekten. Sie wiesen auf die Möglichkeit zur Mitgliedschaft und luden alle Anwesenden zum Umtrunk ein.












Foto privat: Vorstand und Mitwirkende des Kreisseniorenrates . Ganz links Vorsitzender Siegfried Dannwolf; vorne Mitte Vorsitzende
Nora Jordan-Weinberg


Interaktives Theater    

„OMA – ich brauch’ Geld“ 

Der so genannte Enkeltrick ist eine immer weiter verbreitete und besonders hinterhältige
Form des Betruges, der insbesondere älteren Menschen in ihrer vertrauten Umgebung widerfährt.
Obwohl vor der Vorgehensweise der Betrüger ständig in der Presse gewarnt wird, fallen leider
immer wieder Seniorinnen und Senioren auf telefonische Bitten von falschen Enkeln, falschen
Verwandten und falschen Freunden herein.

Insgesamt 25 Vorführungen fanden in 2014 bis 2016 jeweils nachmittags an einem Wochentag
statt, in einem barrierearm zugänglichen Raum für 40 – 60 Personen. Viele Seniorengruppen,
Altentreffs und Begegnungsstätten nahmen teil und boten ihren Besuchern einen lehrreichen
Nachmittag. Selbstverständlich war die Teilnahme kostenlos, d. h. es wird kein Eintrittsgeld verlangt.

Bei jeder Vorführung waren ein Vertreter der Polizei und auch ein Vertreter der örtlichen Kreissparkasse
anwesend sein. Damit haben die Zuschauer nach dem Theaterstück die Möglichkeit für Fragen
und zu Diskussionen.

Das Theaterstück wurde von Allan Mathiasch, Theaterpädagoge, gemeinsam mit dem Polizeipräsidium
Stuttgart und der Stabsstelle KKP in Stuttgart entwickelt und wurde von der Präventivabteilung des
Polizeipräsidiums Ludwigsburg begleitet.